• +49 375 28324135
  • info@tauchen-erzgebirge.de

Füllstation Kompressor

Maschine läuft – Nun kann es endlich losgehen!!

Jens

Am Freitag,den 31.03.17 war es nun endlich soweit. Christian Pliczka, Service-Techniker der Firma Dräger war extra aus Brandenburg zu uns nach Sachsen gereist, um den Kompressor anzuschließen und das geforderte Training zur Handhabung ortsbeweglicher Druckgasbehälter und Füllanlagen nach TRBS 3145 durchzuführen.

Jeder der 11 Teilnehmer erhielt seine Unterweisung in die technischen Regeln der Betriebssicherheit (TRBS), sowie über den Umgang mit Gefahrenstoffen (TRGS). Dieses Traninig ist vorgeschrieben bei der Aufnahme der Tätigkeit und ist einmal jährlich zu wiederholen.

Desweiteren wurde unsere Anlage gem. den vorgeschrieben Qualitätsmerkmalen überprüft und erhielt das geforderte Qualitätsprüfzertifikat.

Damit können wir mir ruhigen Gewissen sagen“ ja unsere Atemluft, entspricht der geforderten Luftqualität  EN 12021 (2014-07) „. Diese Vorschrift sollte jeden Taucher bekannt sein.

In den nächsten Tagen erfolgt noch die Abnahme der Gesamtanlage durch den TÜV. Somit kann dann jeder Taucher bei uns im Verein seine Flaschen füllen lassen.

 

Es geht voran!

Jens

Der Kompressorraum nimmt Gestalt an. Am letzten Freitag wurde der Beton eingebracht und geglättet, jetzt kommt noch der neue Putz an die Wand. Danach kommen noch der Elektriker und der Maler zum Einsatz. Somit sind wir voll im Zeitplan.

Füllstation

Jens


Am 12.02.2017 machten sich 4 Mitglieder unseres Vereins auf den Weg Richtung Potsdam. Gegen 10:30 Uhr angekommen, konnten wir unseren generalüberholten Hochdruckkompressor 200/300 bar der Firma Dräger in Empfang nehmen. Tolles Gerät reichlich Leistung, Filterüberwachung und separater Füllleiste. Wenn das Wetter noch mitspielt, dann ist der Kompressorraum bald fertig und kann in Betrieb genommen werden.

Hier noch ein paar Bilder vom Tag …

1

Interesse? Wir bieten auch Schnupperkurse an!

Bei uns ist Schnuppertauchen im Schwimmbad, im Freibad oder auch im See je nach Saison möglich. Nach einer kurzen theoretischen Einweisung beginnst du unter professioneller Aufsicht dein Abenteuer.